Interna

Prüfung

Im Rahmen des dualen System legt die/der Rechtsanwaltsfachangestellte gleichzeitig die Abschlussprüfung bei der Rechtsanwaltskammer ab, die aus einem schriftlichen und einem mündlichen Teil besteht.

 

 

Die schriftliche Abschlussprüfung umfasst folgende Prüfungsfächer:

  •  
  • – Recht, Wirtschaft- und Sozialkunde
  • – Zivilprozessrecht
  • – Rechnungswesen
  • – Fachbezogene Informationsverarbeitung


In diesen Bereichen werden Basisqualifikationen geprüft, die von allen Auszubildenden erworben werden müssen. In der schriftlichen Prüfung sollen in allen Bereichen praxisbezogene Fälle oder Aufgaben gelöst werden.

Die mündliche Prüfung wird als sechstes Prüfungsfach im Rahmen eines Prüfungsgespräches abgenommen. In einem Prüfungsgespräch von höchstens 30 Minuten Dauer soll der Prüfling zeigen, dass er mit den für den Ausbildungsberuf wesentlichen Fragen vertraut ist und in der Lage ist, berufspraktische Vorgänge und Problemstellungen zu bearbeiten und Lösungen darstellen kann.

Am Ende der Ausbildung, sofern diese mit Erfolg abgeschlossen wird, bekommt die Rechtsanwaltsfachangestellte/der Rechtsanwaltsfachangestellte ein Abschlusszeugnis der Berufsschule. Das Zeugnis enthält die Leistungen der allgemein bildenden Fächer sowie die Leistungen der berufsbezogenen Fächer und Wahlpflichtfächer aus allen drei Ausbildungsjahren

Termine

 Abschlussprüfung:

schriftliche Prüfung: 07.05.2013 - 08.05.2013
mündliche Prüfung: 28.06.2013 - 29.06.2013
 

 

BBS I - Lüneburg