Interna

Prüfung

In der Mitte der Ausbildung findet eine Zwischenprüfung statt. Damit wird den Auszubildenden eine Überprüfung des Leistungsstandes ermöglicht.

Am Ende des letzten Ausbildungsjahres findet zunächst die dreiteilige, schriftliche Abschlussprüfung statt. Diese umfasst die Lernfeldgruppen Geschäftsprozesse, Kaufmännische Steuerung und Kontrolle sowie Wirtschafts- und Sozialkunde. Kurze Zeit später findet als vierter Prüfungsteil die sog. "mündliche Prüfung" statt. Diese bezieht sich vor allem auf den betrieblichen Einsatz des Auszubildenden im letzten Halbjahr der Ausbildung (Einsatzgebiet). Sie findet in Form einer Präsentation sowie eines sich daran anschließenden Fachgesprächs zu dem präsentierten Geschäftsprozess statt. Jede einzelne Prüfungsleistung wird gewichtet benotet.

Nach bestandener Prüfung erhält der Prüfling von der IHK den Kaufmannsgehilfenbrief. Dieser wird ergänzt durch das Abschlusszeugnis der BBS I Lüneburg. Mit dem Bestehen der Abschlussprüfung ist die Ausbildung erfolgreich beendet und der Prüfling ist ab sofort Industriekauffrau bzw. Industriekaufmann.

Die IHK informiert ebenfalls über das Ausbildungsberufsbild und auch das Prüfungswesen mit Antragsformularen und den aktuellen Prüfungsterminen.

Prüfungstermine

BBS I - Lüneburg